Zentrallabor

Zentrallabor

Das hauseigene Zentrallabor bildet eine wesentliche Schaltstelle des Klinikums Ibbenbüren. Rund um die Uhr werden hier wichtige Untersuchungen durchgeführt, medizinische Daten gewonnen, an die jeweiligen Ärzte und Stationen übermittelt.

  • Leitung
    Marlies Timmermann
    05451 522095

Das über modernste technische Mittel verfügende Labor gibt den Medizinern des Klinikums Ibbenbüren durch die Untersuchungsergebnisse, die hier gewonnen werden, wichtige Entscheidungshilfen für ihre Tätigkeit an die Hand. Nicht weniger als 90 Prozent aller Diagnostik im Klinikum findet im hauseigenen Zentrallabor statt.

Die Arbeit umfasst hierbei unter anderem die Bereiche

  • klinische Chemie
  • Immunchemie
  • Blutzucker und Harne
  • Hämatologie
  • Blutgase und Blutsenkung
  • Gerinnung
  • Proteine
  • Mikrobiologie
  • Blutgruppenserologie.

Für spezielle Untersuchungen stehen wir in einem ständigen Austausch mit externen Speziallabors, welche täglich zweimal von uns angefahren werden. Auf diese Weise ist eine schnelle, effektive Gewinnung und Verarbeitung besonderer medizinischer Daten gewährleistet.

Zentrallabor
Zentrallabor_2
Zentrallabor_3

Für spezielle Untersuchungen stehen wir in einem ständigen Austausch mit externen Speziallabors, welche täglich zweimal von uns angefahren werden. Auf diese Weise ist eine schnelle, effektive Gewinnung und Verarbeitung besonderer medizinischer Daten gewährleistet.

Einen erheblichen Teil der Arbeit des Zentrallabors macht die Eigenblutspende aus: Vier Wochen vor einer Operation findet sich der Patient zweimal zu einer solchen Eigenblutspende in unserem Hause ein. Die Mitarbeiter des Labors nehmen die Aufbereitung des Blutes vor und überwachen die Lagerung. In der Behandlung einer Erkrankung zählt nicht nur wissenschaftliche Exaktheit, sondern oftmals ebenso Schnelligkeit. Für die Übermittlung von Befunden des Zentrallabors an die jeweiligen Stationen und Ärzte des Klinikums Ibbenbüren haben wir den kürzestmöglichen und damit auch für den Patienten optimalen Weg eingerichtet: Die Übertragung von Untersuchungsergebnissen geschieht online. Im Fall der Fälle erstatten die Mitarbeiter des Labors auch persönlich Bericht. Auf diese Weise ist jederzeit eine sichere, zielgenaue Behandlung gewährleistet. 

22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, allesamt Medizinisch-Technische Assistenten (MTA), umfasst das Team des Zentrallabors im Klinikum Ibbenbüren. Sie alle stehen für eine zügige, qualitativ hochwertige und wirtschaftlich effektive Gewinnung wichtiger medizinischer Daten. Der Anschluss an den jeweils neuesten wissenschaftlichen Stand ist dabei für unser Team ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die stetige Selbstrevision. Ein enger Kontakt zur MTA-Schule in Osnabrück gewährleistet darüber hinaus eine gezielte fachliche Nachwuchspflege.