Medizinische Angebote

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Ibbenbüren und möchten Sie als Patienten und Besucher, als ärztliche Kolleginnen und Kollegen sowie als Gäste auf den folgenden Seiten informieren über unser medizinisches Leistungsangebot, die Behandlungsabläufe und unsere Mitarbeiter.

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie steht seit Beginn 2010 unter der Leitung der Chefärzte Dr. med. Clemens Knappmann und Dr. med. Ludger Reekers.

Unser Ziel ist es, unsere Patienten nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen und mithilfe modernster Technik erfolgreich zu behandeln. Hierbei sind uns Ihre individuellen Nöte und Bedürfnisse und Ihrer Angehörigen auch im Sinne der christlichen Trägerschaft sehr wichtig.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, sprechen Sie uns gern an!

Freundliche Grüße
Dr. med. Ludger Reekers und Dr. med. Clemens Knappmann

Dr. med. Clemens Knappmann und Dr. med. Ludger Reekers - Allgemein- und Viszeralchirurgie

Eine der größten Teilbereiche am Klinikum Ibbenbüren stellt sich vor.

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Sekretariat der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Medizinische Angebote

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Ibbenbüren ist Schwerpunktklinik für:

  • minimal-invasive OP-Verfahren (Schlüsselloch-Chirurgie)
  • Tumorchirurgie, Krebsbehandlung
  • Magen-Darm-Operationen
  • kombinierte Rendevouz-Operation bei gleichzeitiger Magen- oder Darmspiegelung
  • Endokrine Chirurgie (Erkrankungen der Schilddrüsen, Nebenschilddrüsen, Bauchspeicheldrüsen und Nebennieren)
  • kombinierte Operation am Brustkorb und im Bauchraum (Zwerchfellbruch, Erkrankungen der Speiseröhre und des Magens)
  • Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Operation der Gallenblase, der Gallenwege und der Leber
  • Leisten- und Bauchwandbrüche
  • Behandlung des krankhaften Übergewichtes (Adipositas-Chirurgie), Magenverkleinerungen, Bypass-Operationen, Magenband
  • Proktologie (Erkrankungen des Enddarmes, Hämorrhoiden, Analfissuren, Darmvorfall, Polypen, Tumorerkrankungen, Stuhlinkontinenz)
  • Varizenchirurgie (Krampfadern)
  • Herzschrittmacher
  • Portkatheter
  • ambulante Operationen

Wir bieten Ihnen:

  • modernste operative Verfahren nach internationalen Leitlinien
  • kompetente Ansprechpartner für Fragen zu Operationen
  • kurzfristige Termine, tägliche Sprechstunden
  • hoher Komfort auf den Stationen
  • persönliche Zuwendung
  • langjährige Erfahrung

Station A4

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bildet ein Zentrum für die Maximalversorgung der Bauch- und Weichteilchirurgie. Mit modernen Behandlungsprinzipien streben wir Ihre schnelle Erholung an.

Eine sehr enge Zusammenarbeit über das Darmzentrum besteht mit der Gastroenterologie der Medizinischen Klinik: Dort stehen die modernsten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung u. a. zur Darstellung des gesamten Magen-Darm-Traktes.

Weiter werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Klinik für Thoraxchirurgie und Lungenunterstützung die kombinierten Operationen des Bauch- und Brustbereiches durchgeführt.

In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Klinik für Gynäkologie und Urologie wird ein Kontinenzzentrum vorgehalten.

Der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie stehen 43 Betten zur Verfügung. Die moderne, komfortable Ausstattung der renovierten Stationen bietet Hotelcharakter, um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Die Station A4 verfügt über vier Einbettzimmer und 16 Zweibettzimmer, hier finden die Behandlungen aller Krankheitsbilder statt. Alle Zimmer sind mit eigenem Badezimmer, Toilette und teilweise auch Dusche ausgestattet und Anfang 2011 nach grundlegender Modernisierung neu bezogen worden.

Für unsere Patienten steht ein erfahrenes Team bereit aus zwei Chefärzten, drei Oberärzten, sechs Assistenzärzten, Pflegekräften, Stationssekretärinnen, Krankengymnasten, Ergotherapeuten und Logopäden.

Station 4A
Team der Station 4A

Chirurgische Notaufnahme

In der interdisziplinären Notaufnahme  behandeln wir alle Notfälle bestmöglich, zügig und freundlich.  Zuerst untersuchen wir Sie ausführlich, dann wird die weitere ggf. notwendige aparative Diagnostik durchgeführt – hier stehen uns sämtliche Möglichkeiten zur Verfügung:

  • komplett ausgestattetes Labor z. B. für Blutuntersuchungen
  • Ultraschallgeräte z. B. für Bauchuntersuchungen
  • mehrere Röntgengeräte samt Durchleuchtungs- und Computer-Tomographie-Gerät (CT)
  • Magnet-Resonanz-Tomographiegerät (MRT)

Nach der Diagnose leiten wir die notwendige Therapie ein und führen sie zügig durch ggf. im Operationssaal oder auf der entsprechenden Station.
 
Die Hauptstation der Allgemein- und Viszeralchirurgischen Klinik ist die Station A4 in der vierten Etage des Klinikums Ibbenbüren; Sie erreichen sie über die Aufzüge.

Ambulante Operationsvorbereitung
Auf der Station B1 werden Sie wenig Werktage vor dem Operationstermin ambulant vorbereitet; dies beinhaltet alle noch notwendigen Voruntersuchungen und Aufklärungsgespräche, bei denen wir Ihre Fragen ausführlich beantworten.

Ambulante Operationen auf der Station B1
Ambulante Operationen tragen zu einer schnellen Genesung bei, denn Sie erholen sich im vertrauten, häuslichen Umfeld. Besonders für Kinder und ältere Menschen entfällt dadurch die psychische Belastung durch eine fremde Umgebung. Wenn Sie operiert werden, ist immer ein Facharzt dabei mit besonderer Erfahrung auf dem betreffenden Fachgebiet.

Wir operieren in speziell eingerichteten Operationssälen. Unser großes, leistungsstarkes Schwerpunktkrankenhaus bietet Ihnen dabei höchste Sicherheit, vor allem da wir uns an selbst auferlegte Qualitätsrichtlinien halten sowie an gesetzliche Vorschriften und medizinische Leitlinien.

Chirurgische Notaufnahme - Ambulante Operationsvorbereitung

Ambulant operiert werden kann:

  • Leistenbruch
  • Nabelbruch
  • Lymphknoten-Entfernung
  • Weichteiltumore/Atherome (Talgdrüsen-, Haarbalggeschwulst)
  • Warzen-Entfernung
  • Abszesse
  • Kondylome Mann/Frau (Feigwarzen)
  • Nagelbettoperationen
  • OP an Gefäßen und Nerven
  • Krampfaderoperationen
  • Schrittmacher-Anlage/-Wechsel
  • Port-Anlage/-Wechsel/-Entfernung
  • Narbenbruch
  • Bauchspiegelung (LSK)

Bitte bringen Sie mit:

Die Station B1 liegt im ersten Obergeschoss und ist über die Aufzüge zu erreichen. Am zentralen Dienstplatz nimmt Sie eine Mitarbeiterin der Station in Empfang.

  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • Krankenhaus-Einweisung
  • Aufklärungsbogen
  • Röntgenbilder

Erfolgt der Eingriff ambulant, melden Sie sich bitte direkt auf Station B1; werden Sie stationär aufgenommen, melden Sie sich bitte zunächst in der Aufnahme an im Erdgeschoss.