Neurologie Allgemein

Unsere Klinik umfasst die stationären Bereiche der Normal-Stationen und der Stroke- Unit für
Schlaganfall-Patienten sowie den Funktionsbereich, die Ambulanzen, das Schlaflabor und Betten auf der Intensiv-Station. Zur Klinik gehören derzeit 55 Plan-Betten; bis zu 69 Behandlungsplätze sind möglich, davon 9 zertifizierte Stroke-Uni-Plätze und vier Intermediate-Care-Betten sowie zwei stationäre und zwei ambulante Behandlungsplätze im Schlaflabor. Jährlich behandeln wir etwa 3500 stationäre Patienten sowie eine große Zahl ambulanter Notfallpatienten.

Das häufigste Krankheitsbild ist derzeit der Schlaganfall mit etwa 1.100 Fällen pro Jahr. Spezielle ambulante Angebote bestehen für Patienten mit Multipler Sklerose (MS), Bewegungsstörungen (Botulinumtoxin-Therapie), Morbus Parkinson (inklusive Steuerung und Programmierung von Hirnstimulatoren und Medikamentenpumpen), Spastik und neuromuskulären Krankheiten (Muskelkrankheiten). Darüber hinaus behandeln wir alle akuten und chronischen neurologischen Krankheitsbilder stationär.

Chefarzt

Dr. Florian Bethke
05451 52-1400
ibb-sekretariat-neurologie(at)klinikum-ibbenbueren.de

Unsere Patienten betreuen wir medizinisch und pflegerisch bestmöglich nach dem aktuellen medizinischen Wissensstand und mithilfe modernster medizinischer Technik. Dabei gehen wir auf jeden Patienten und seine Angehörigen individuell ein, berücksichtigen seine Nöte und Bedürfnisse und kümmern uns auch menschlich so intensiv wie möglich. Im Funktionsbereich arbeiten wir mit modernster Diagnostik wie EEG, Evozierte Potentiale, EMG/ENG und Neurosonographie. Die Abteilungen für Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie behandeln unsere Patienten von Anfang an mit. Enge Kooperationen bestehen vor allem zu den medizinischen Kliniken und der Radiologie des Klinikums Ibbenbüren, mit denen wir vor allem bei der Schlaganfallversorgung sehr eng kooperieren.

Zum weitern Aufgaben- und Versorgungsbereich der Neurologie gehört die beratende Betreuung der Patienten im Klinikum Rheine und der geriatrischen Rehabilitationsklinik St. Elisabeth in Mettingen.

Das Schlaflabor beherbergt derzeit vier Betten. Neben dem dort vorhandenen Schlaf-Atem-Zentrum kooperiert das Schlaflabor eng mit einer neurologischen Praxis in Ibbenbüren, so dass die Hälfte der Schlaflaborplätze ambulant und die andere Hälfte stationär genutzt wird.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n Assistenzarzt/-ärztin Neurologie für das Klinikum Ibbenbüren.

Was ist Neurologie?

Die Neurologie beschäftigt sich mit den organischen Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur.
Wir  diagnostizieren und behandeln Erkrankungen

  • des Gehirns
  • des Rückenmarks
  • des peripheren Nervensystems
  • der Muskulatur.

Typische Krankheitsbilder sind z. B.

  • der Schlaganfall
  • die Multiple Sklerose (MS)
  • die Parkinsonkrankheit
  • andere Bewegungsstörungen
  • Migräne und andere Kopfschmerzkrankheiten
  • Hirnhaut-/Hirnentzündungen (Meningitis, Encephalitis)
  • Demenzen (z. B. Alzheimer-Erkrankung)
  • Epilepsien und andere Anfallskrankheiten
  • Entzündungen und Stoffwechselkrankheiten der peripheren Nerven und der Muskulatur
  • Schmerzstörungen aufgrund von neurologischen Erkrankungen (z. B. Bandscheibenvorfalle mit Nervenwurzelkompression etc.).
Neurologie Patientenzimmer

Häufig nehmen wir Patienten auf zur Diagnostik von Krankheitssymptomen und Beschwerden, die bislang andersartig noch nicht erklärt werden konnten. Hier kommt es häufig zu Überschneidungen mit psychosomatischen und psychiatrischen Krankheitsbildern, die sich in körperlichen Symptomen äußern können.

Enge Bezugspunkte hat die Neurologie mit anderen medizinischen Fächern wie z. B. der Inneren Medizin, Augen- und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Orthopädie, Psychiatrie, aber auch mit der Urologie und Radiologie.

Ansprechpartner

Leitender Oberarzt

Dr. Lars Bonowski
l.bonowski(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberarzt

Dr. Peter Ziffling

p.ziffling(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberärztin

Nadine Madeira de Miranda
n.madeira(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberarzt

Jörg Baur
j.baur(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberarzt

Dr. Wolf Heineke
w.heineke(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberärztin

Dr. Tanja Duning
t.duning(at)klinikum-ibbenbüren.de

Oberärztin

Dr. Andrea Baumeier
a.baumeier(at)klinikum-ibbenbueren.de

Oberärztin

Juliane Fischer
j.fischer(at)klinikum-ibbenbueren.de

Stationsleitung A3

Monika Wermeling
m.wemeling@klinikum-ibbenbueren.de

Stationsleitung B3

Ute Heller
u.heller(at)klinikum-ibbenbueren.de

Stationsleitung B4

Christina Korte-Bauschulte
c.korte-bauschulte(at)klinikum-ibbenbueren.de

Pflegebereichsleitung

Miriam Elling
m.elling(at)klinikum-ibbenbueren.de

Sekretariat

Margret Foppe
Tatjana Fefer

05451 52-1400
ibb-sekretariat-neurologie(at)klinikum-ibbenbueren.de

Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Ibbenbüren

Schlag den Schlaganfall!

 

WER SIND WIR?
Sind Sie betroffen?
Fühlen Sie sich hilflos?
Brauchen Sie jemanden zum Reden?
Vielleicht hilft ein Gespräch mit uns.

Wir sind Schlaganfallbetroffene und deren Angehörige, die sich zur Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Ibbenbüren zusammengefunden haben.

Wir treffen uns an jedem letzten Mittwoch im Monat von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Konferenzraum Ost des St.-Elisabeth-Hospitals Ibbenbüren, Große Straße 41, 49477 Ibbenbüren. An jedem Mittwoch steht ein Mitglied der Selbsthilfegruppe zwischen 14 und 16 Uhr den Patienten und Angehörigen der Schlaganfallstation auf der Stroke Unit für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sie sind herzlich eingeladen!

Ansprechpartner für Informationen sind:


Petra Thalmann
Neuentheiler Str. 20
49477 Ibbenbüren               
Tel.: 05451/15016               

Horst Müllenhoff
Wilhelmstr. 68
49477 Ibbenbüren
Tel.: 05451/962159