Studien

Studien

Medizin ist eine Wissenschaft, die vor allem von Erkenntnissen profitiert – und dadurch auch unsere Patienten*innen. Um die Forschung und damit den Fortschritt voranzutreiben, nehmen wir als Lungenkrebszentrum an deutschlandweiten Studien teil. Ziel dabei ist es, das Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern und ggf. sogar zu revolutionieren.

An den folgenden Studien nehmen wir teil:

VARGADO-Studie:

Diese nicht-interventionelle Studie (Beobachtungsstudie) fokussiert Patient*innen mit einem fortgeschrittenen oder metastasierenden Adenomkarzinom. Ziel dieser ist die Wirksamkeit und Verträglichkeit der zugelassenen Therapiekombination (Vargatef® plus Docetaxel) zu untersuchen.

Selpercatinib CUP

Diese Studie fokussiert Patient*innen Erwachsene mit fortgeschrittenem RET-Fusions-positivem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC), die eine systemische Therapie nach Platin-basierter Chemotherapie und/oder einer Behandlung mit Immuntherapie benötigen.

BIOLUMA (In Kooperation mit der Pneumologie Universitätsklinikum Münster)

Eine Phase-II-Studie mit Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit bei refraktärem nicht-squamösem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) und zur Untersuchung von Biomarkern, die das Ansprechen auf die Checkpoint-Inhibition vorhersagen. Die Studie fokussiert Patient*innen mit einem kleinzelligen Bronchialkarzinom, Lungenkarzinom oder einem Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom.

Crisp (Clinical Research Platform)
(In Kooperation mit der Gemeinschaftspraxis für internistische Onkologie und Hämatologie Rheine)

CRISP ist ein Studienregister in Deutschland, dass alle Behandlungsweisen sowie Angaben zum wahren Leben der Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs untersucht. Das Studienregister Studie fokussiert Patient*innen mit einem fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs.